Wie man Vögel zeichnet – 5 Tips und Techniken für bessere Vogelzeichnungen

Da ich in Kürze einen Onlineworkshop zum Zeichnen von Vögeln gebe, möchte ich heute einen Blick auf das Thema werfen. Hier sind 5 schnelle Tipps für bessere Vogelzeichnungen werfen.

Vogelanatomie

Wenn du einen überzeugenden Vogel zeichnen möchtest, solltest du verstehen, wie ein Vogel aufgebaut ist. Beim Zeichnen vereinfacht man sein Motiv, und ohne zu wissen, was man sieht, kann man es nicht vereinfachen.
Deine Zeichnungen werden viel besser, wenn sie auf Wissen basieren und nicht nur auf dem äußeren Anschein. Mach dich also ein wenig vertraut mit der Anatomie von Vögeln.
Vögel scheinen zunächst erstmal ein schwieriges Thema zu sein, da sie sich viel und schnell bewegen, und durch ihre vielen Federn und Formen, aber mit ein bisschen anatomischem Grundwissen und dem Wissen worauf man sich beim Zeichnen fokussieren muss, werden deine Zeichnungen viel besser werden.

Schnelle gestische Skizzen

Eine gute Technik zum Aufwärmen ist das schnelle, gestenhafte Skizzieren von Vogelformen. Es ist gut geeignet um die Bewegung und Haltung eines Vogels festzuhalten, aber auch um sich das schnelle Zeichnen von sich bewegenden Motiven anzutrainieren. Wenn du Vögel in freier Wildbahn zeichnen möchtest, ist das eine wichtige Fähigkeit. Erwarte keine perfekten Zeichnungen von diesen schnellen Skizzen – sie sind, wie der Name schon sagt, gestenhaft und schnell. Es ist erstaunlich, wie viel Leben und Bewegung man durch ein paar schnell hingeworfene Linien vermitteln kann. Hab keine Angst deine Skizzen erstmal unfertig zu lassen, häufig kehren Vögel noch einmal in die gleiche Position zurück und man kann daran weiterzeichnen.
Bei diesen schnellen Skizzen ist es besonders wichtig, sich auf die Grundform zu fokussieren, nicht auf die Details. So hat man auch etwas zum weiterarbeiten, wenn der Vogel wegfliegt.
Selbst wenn du nur Vögel von Fotos zeichnen möchtest, ist diese Technik sehr hilfreich und wird deine Zeichnungen nachhaltig verbessern.

Fang an zu skizzieren – viel zu skizzieren

Meiner Erfahrung nach ist es am besten, das Zeichnen von Vögeln (so wie jedes andere neue Motiv) durch das Skizzieren näher zu erkunden. Durch viel und häufiges Skizzieren. Ich habe ein Naturtagebuch für diesen Zweck, in das ich fast jeden Tag eine Vogelzeichnung mache, und seit ich damit angefangen habe, haben sich meine Zeichnungen massiv verbessert.
Dieser Ansatz geht auch Hand in Hand mit der obengenannten Technik. Beim Erlernen jeder neuen Fähigkeit lohnt es sich, viel zu produzieren und dabei auch Fehler zu machen, und nicht nur auf ein perfektes Ergebnis hinzuarbeiten. Denk also daran, dass für das Zeichnen erstmal Quantität über Qualität gilt.
Da das Zeichnen von Vögeln sehr viel Spaß macht, ist dieser Schritt meist nicht so schwer.

Seit vorsichtig mit Fotos

Wenn du einen Vogel von einem Foto abzeichnest, nimm das, was du siehst, nicht einfach als gegeben hin. Die Fotografie ist schon eine Interpretation dessen, wie der Vogel in Wirklichkeit ist. Perspektive, Licht, Farben, Tiefe – all diese Faktoren werden durch die Kamera beeinflusst und verändert. Fotos wirken oft weniger tief, können Lichter verschlucken, und haben manchmal stark veränderte Farben. Ich möchte damit nicht komplett davon abraten, Vögel von Fotos zu zeichnen (Ich mache es auch, und finde dass es sehr gut ist um zu üben, und auch um Details wiederzugeben!), aber denk daran, was ein Foto mitunter anders darstellen kann. Es ist immer am besten, auf die eigene, direkte Beobachtung zurückzugreifen, vor allem für die Farbwiedergabe, und zu wissen, wie man einer Zeichnung Tiefe und Perspektive geben kann.

Zeichne was du siehst

Jeder Vogel ist eine neue Form. Sogar Individuen innerhalb der gleichen Art können sich voneinander unterscheiden (wir menschen tun das ja auch). Zeichne nicht das, was du zu sehen glaubst, sondern das was du siehst. Vertrau der Form die du siehst, und vertrau dem Vogel. Verlasse dich nicht auf die geometrischen Grundformen, die dein Gehirn sofort auf den Vogelkörper anwenden möchte, sondern sieh genau hin. Zeichne die Kanten und Winkel mit ein, die du tatsächlich am Vogel beobachten kannst.

Möchtest du mehr lernen? Ich gebe einen kostenlosen Onlineworkshop zum Thema Vögel! Wenn du Lust hast, an einer Workshopserie mit internationalen Künstlern teilzunehmen und neue Ideen für dein Skizzenbuch kennenzulernen, dann melde dich an! In jeder Sitzung kriegst du eine praktische Idee gezeigt und kannst direkt mit deinem Skizzenbuch und deinen Zeichensachen mitmachen, ausprobieren und experimentieren, und eine Menge lernen. Ich werde in meiner Sitzung ein großes Geheimnis über mein Skizzenbuch verraten – und wir werden natürlich Vögel zeichnen! Melde dich an und mach mit!

Wenn du direkt voll einsteigen und alle Grundlagen lernen willst, kannst du auch in meinen Skillshare-Kurs zum Thema reinschauen. Der Kurs findet auf Englisch statt, und du bekommst 2 Monate kostenlosen Zugang zu Skillshare, wenn du dich hier anmeldest. Es lohnt sich übrigens beides (kostenloser Workshop & Kurs), da ich jeweils verschiedene Tipps verrate! :-)

Hast du Fragen? Schreib sie mir in die Kommentare!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.